Ein Figurenverzeichnis zu den "Mosaiksteinchen".
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 


http://myblog.de/melmoth

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Woods

 

Nicolas Woods

* 1665

Schiffszimmermann

Verwitwet seit 1701, ein Sohn (Sebastian, *1687)

Eine Verletzung im Jahre 1704 bringt ihm den Spitznamen „Nick Hinkefuß“ ein.

Seine Furcht vor dem Arzt ist legendär.

 

 

29.8.07 13:32


Turnquist

Robert Turnquist

* 1688

Kadett

an Bord seit 1700

Im zarten Alter von 13 fasst er den Entschluss, der größte Weiberheld Englands zu werden, und mit seinen bei jedem Landgang unternommenen Versuchen, die dortigen Mädchen zu beeindrucken, unterhält er die Besatzung der Victory ebenso wie mit seinen ungebetenen Ratschlägen für das Sexualleben seiner Kameraden und seinen im Mathematikunterricht angefertigten Zeichnungen barbusiger Hafenschönheiten.

29.8.07 13:54


Taylor

Paul Taylor

* 1675

Seine erfolglose Diebeskarriere begann 1701 in Bristol und endete 1701 in Bristol – wo er wegen Überfüllung des örtlichen Gefängnisses an Bord der Victory verfrachtet wurde. Dort vertreibt er sich nun gemeinsam mit Brian Radding die Zeit in ständiger Trunkenheit und piesackt seine Kameraden in der Hoffnung, man würde ihn freilassen, wenn er nur nervig genug wäre. Laut Henry Moore ist er „dumm wie alter Zwieback“.

 

29.8.07 14:18


Sunderland

Michael Sunderland

* 1684

Kadett / Lieutenant (ab 1702)

an Bord seit 1696

Die Meinungen darüber, ob er oder Mr. Lawson der gebildetste Mensch auf der Victory ist, gehen auseinander – einig ist man sich hingegen darüber, dass er der hübscheste ist. Der ruhige, belesene Sohn eines Universitätsprofessors bewegt sich auf einem schmalen Grad zwischen einer Vertrauensperson, die schon für so manchen Sünder ein gutes Wort eingelegt hat und in deren Dienstzeiten der Rohrstock in der Mottenkiste verschwindet, und einem gescheiterten jungen Offizier, dem auch nach seiner Beförderung die weniger zimperlichen Mitglieder der Besatzung mit offener Respektlosigkeit begegnen. Hartnäckig hält sich das von Brian Radding in die Welt gesetzte Gerücht, er sei entweder ein Sodomit oder eine verkleidete Frau.

 

29.8.07 18:05


Sullivan, Edward

Edward Sullivan

* 1638

† 1707

Vater von Deirdre Norrington und Großvater von James und Patricia Norrington. Seit 1668 verheiratet mit Cathy, der Tochter einer befreundeten Nachbarsfamilie; Deirdre ist das einzige Kind dieser Ehe. Mehrere Jahrzehnte lang war Edward Sullivan Steuermann eines Handelsschiffes, das zwischen Bristol und den britischen Kolonien in der Karibik verkehrte, und brachte eine Fülle an Reiseberichten und Zeichnungen mit nach Hause. Zwischen 1672 und 1690 führte er eine heimliche Beziehung zu dem Matrosen Sean O’Malley, nach dessen Tod er sich für seine Familie überraschend an Land zurückzog. Ein Reihe von Gerüchten rankt sich um das „geheime Zimmer“ daheim, in dem er Erinnerungen an seine Reisen und seinen einstigen Partner sammelt – sein Schwiegersohn Richard Norrington unterstellt ihm Affären mit den einheimischen Frauen der Insel Hispaniola und Edward lässt ihn und seine Frau in diesem Glauben, um die noch schockierendere Wahrheit zu verbergen. Einzig seine Tochter kennt die Wahrheit, bis er eines Tages seinem Enkel den Schlüssel des Zimmers anvertraut.

(das geheime Zimmer)

 

29.8.07 19:17


Sullivan, Cathy

Cathy Sullivan

* 1643

† 1697

Mutter von Deirdre Norrington und Großmutter von James und Patricia Norrington. In ihrer Jugend wenig beachtet und ihrer eigenen Ansicht nach „weder besonders klug noch besonders schön“, hieß es über sie, sie würde niemals einen Mann finden und ihrer Familie ewig auf der Tasche liegen, bis sie schließlich mehr aus praktischen Gründen denn mit romantischen Erwartungen einen weitgehend platonischen Freund, Edward Sullivan, heiratete. Dementsprechend arrangiert sie sich mit den vermuteten Geliebten ihres Mannes in den Häfen der Karibik; die sehr fromme Frau ahnt jedoch bis zu ihrem Tod nichts von Edwards wirklichem Geheimnis. 1696 erkrankt sie an Tuberkulose. Sie hinterlässt bei ihrem Enkel James einen bleibenden Eindruck, als sie ihm an ihrem letzten gemeinsamen Weihnachten erklärt, dass sie sich vor dem Tod nicht fürchtet.

29.8.07 19:54


Samuels

 

Christopher Samuels

* 1657

Lieutenant

Ein Kamerad von Henry Moore aus Jugendzeiten, der ältere, aber nicht der fähigere der beiden, dessen Beförderung stets auf sich warten ließ. Auf der Victory kennt man ihn als gerecht, aber schwermütig, und dem Alkohol ist er weit mehr zugetan, als es seiner Gesundheit gut tut. Daheim in Liverpool hat er eine Frau und vier, ehemals fünf Kinder – der jüngste Sohn stirbt 1702 an Bord eines anderes Schiffes der englischen Flotte.

29.8.07 19:58


Radding

Brian Radding

* 1673

Als Brian Radding 1701 auf die Victory kommt, hat er bereits eine Karriere als Räuber hinter sich und in den Tavernen von Bristol für so manche Schlägerei gesorgt. Dem Galgen entkommt er nach einem Totschlag nur, indem er sich in Zeiten eines kurz vor dem Ausbruch stehenden Krieges fürs Militär meldet, mit dem Plan, bei der ersten Gelegenheit zu desertieren. Henry Moore weigert sich ursprünglich, ihn an Bord zu nehmen, weil er ihn als Gefahr für die eigenen Leute einschätzt, hat letztendlich aber keine Wahl. Als die erhoffte Möglichkeit zur Flucht ausbleibt, sorgt Brian Radding regelmäßig für Aufsehen, indem er in die Rumlast einbricht, seinen geistig zurückgebliebenen Kumpanen Paul Taylor zum Ungehorsam anstiftet und dem jungen Lieutenant Sunderland nachstellt.

 

29.8.07 20:41


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung